Das sind wir:

Nathanael & Sarah

Den Traum vom Reisen habe ich schon seitdem ich 13 Jahre alt bin. 

Ich las viele Bücher von Abenteuern in der Ferne, sah Filme von Wanderungen in exotischen Gegenden, schaute Dokumentationen über Aussteiger, hörte Hörbücher und Geschichten. Ich tauchte immer wieder in andere Welten ein, was mein Fernweh zeitweise ins Unermessliche trieb.

Hallo, ich bin Nathanael und bin 27 Jahre alt.

 

Als ich meine Ausbildung zum Krankenpfleger antrat reifte so langsam die Idee von einer Reise. Anfangs noch als harmloser Gedanke an exotische Länder, Abenteuer und das Erlebnis der puren Freiheit doch nach und nach festigte sich dieser.

 

Ich weiß gar nicht mehr ob Sarah von Anfang an von meiner Idee wusste. Es wurde aber recht schnell klar, das ich sie auf jeden Fall auf meiner Reise dabeihaben möchte.

Und so wurde aus meinem, unser Traum.

 


 

Eine Weltreise...puh.

Ich musste nicht lange überlegen, um die Frage 'Begleitest du mich auf meiner Reise?' zu beantworten. Von Anfang an stand für mich fest, ich bin dabei. Der Gedanke an die Freiheit und die grenzenlose Erfahrung die wir sammeln werden, überkamen mich. Endlich können wir dem Alltags-Trott entkommen, die wohl größte Freiheit, die ich mir vorstellen kann. Sein Traum des Reisens wurde zu unserem.

Lange Spaziergänge, viele Unterhaltungen, unzählige Spinnereien und ein paar Videos später stand es fest: im Mai 2018 wird unser großes Abenteuer starten. Arbeit und Wohnung sind gekündigt und nun beginnt die Zeit der Planung.

Ich bin Sarah,23 Jahre alt und war noch nie campen. Ein großer Witz an unserem Vorhaben. Dies wird wohl eines der spannendsten Themen für mich. Meine größte Angst? Wo gehe ich aufs Klo und fressen mich die wilden, ungestümen Tiere im Dunkeln? Über alles andere mache ich mir eher weniger einen Kopf, denn das bekommen wir hin.

 

 

 

Reisen, ein ganzes Jahr lang oder länger? Darüber habe ich mir nie Gedanken gemacht. Seit ich denken kann, habe ich einen festen Alltag. Meine gesamte Kindheit und Jugend, dann kam die Ausbildung und anschließend Arbeiten im Schichtsystem als Krankenschwester. Ausbrechen, nicht mehr arbeiten gehen, nicht das tun, was von einem verlangt und abgefordert wird? Jetzt kann es beginnen!